Paste your Google Webmaster Tools verification code here
Videoüberwachung & POS-Video-Kassencontrolling & Datenschutz
Events
  • Keine anstehenden Termine
AEC v1.0.4

Uncategorized

Unerlaubte Videoüberwachung kann teuer werden 2

Unerlaubte Videoüberwachung kann teuer werden

Mr. Wash wurde zu einer Geldbuße von 64.000 Euro verurteilt.

Bußgeld hätte noch höher ausfallen können

Die Autowaschkette Mr. Wash wurde jetzt zu einer hohen Geldbuße wegen unerlaubter Videoüberwachung verurteilt. Das Unternehmen hatte Ihre Mitarbeiter und Ihre Kunden rechtswidrig mit Videokameras überwacht, stellte der Nordrhein-westfälische Landesdatenschutzbeauftragte fest.

Datenschutzbeauftragter fehlt, 10. 000 Euro Bußgeld

10 000 € Bußgeld, weil kein
Datenschutzbeauftragter bestellt war!

 

 

Der Landesbeauftragte für Datenschutz von NRW hat Medienberichten zufolge ein Bußgeld über 64.000 Euro gegen die Essener  Autowaschkette Mr. Wash verhängt, weil Mr. Wash in acht der insgesamt 33 Niederlassungen eine auf Fahrlässigkeit beruhende unzulässige offene Videoüberwachung von Mitarbeitern und Kunden betrieben habe.

Mr. Wash hat es versäumt betrieblichen Datenschutzbeauftragten zu bestellen, alleine dafür muss Mr. Wash eine zusätzliche Geldbuße von 10.000 Euro bezahlen.

Dieses Urteil zeigt, dass Sie das Thema „Datenschutzrichtlinien“ nicht auf die leichte Schulter nehmen sollten.

Wenn Sie öffentlich zugängliche Räume, wie z. B. einen Verkaufsraum mit Videotechnik überwachen und kein Datenschutzkonzept oder einen Datenschutzbeauftragten haben, dann sollten Sie mit mir Hans – Jürgen Bannert Verbindung unter Tel. 07303 – 9050462 aufnehmen.

Wir beraten Sie gerne zu Thema Datenschutz (Bereiche Videoüberwachung)

Siehe Datenschutzticker oder

Siehe Haufe

Madona erhitzt Gemüter

Madona erhitzt Gemüter

Kuriose Fälle vor Gericht

Wegen einer Madonnenstatue im Treppenhaus lagen Vermieter und Mieter in den Haaren

Einem Mieter evangelischer Konfession, behagte es nicht, dass der Vermieter eine Madonnenstatue im Treppenhaus aufgestellt hatte. Der Mieter wollte beim Vermieter eine Mietminderung geltend machen, weil er sich in seinen religiösen Gefühlen beeinträchtigt fühlte.

Persönlcher Kommentar: Wenn es sonst keine Probleme gibt, macht man sich welche!

Lesen Sie das Urteil auf Haufe.de

Willkommen bei Banoli Videoüberwachung

Willkommen bei Banoli Videoüberwachung

In diesem Blog wollen wir Endkunden und Wiederverkäufen wertvolle Informationen rund um das Thema Videoüberwachung geben.

Seit 01.01.2014 bin ich Vertriebspartner der Firma VC-Videokomponents.

Die VC Videocomponents GmbH wurde 1997 gegründet. Von Anfang an konnte das Unternehmen auf die über 40 Jahre lange Erfahrung von Herrn Dipl. Ing. Uwe Bischke im CCTV Markt zurückgreifen, wodurch die VC Videocomponents GmbH in kürzester Zeit im deutschen Markt zu einem der bedeutendsten, unabhängigen Lieferanten für den professionellen Weiterlesen …

Willkommen

Bild

Mein Name ist

Hans-Jürgen Bannert

Kategorien